Sehr geehrte Eltern u. Sorgeberechtigte,

nunmehr seit Mitte Dezember 2020 ist die Präsenzpflicht an den Schulen aufgehoben und Sie betreuen ihre Kinder weitgehend zuhause und lernen mit ihnen im Distanzunterricht. Vor dieser enormen Herausforderung und Leistung haben wir großen Respekt. Die Lehrerinnen und Lehrer versuchen Sie hierbei bestmöglich zu unterstützen. Auch wir würden uns eine andere Situation wünschen, sind jedoch an die Vorgaben des Landes NRW gebunden.

Der Unterricht auf Distanz wird von den Klassenteams der Waldschule erteilt und findet auf verschiedenste Weise in enger Absprache mit Ihnen und den jeweiligen Klassenteams statt. Die Einzelheiten dazu besprechen die Kolleginnen und Kollegen mit den Eltern oder Betreuern persönlich am Telefon und/oder auch bei „Türbesuchen“. Für die Waldschule gehört nicht nur der digitale Unterricht zum Angebot, sondern auch das Materialangebot durch die Klassenteams.

 

Sobald eine Entscheidung der Landesregierung über die weitere Vorgehensweise getroffen wird, werden wir Sie über die Homepage und zum Ende der Woche auch über die Klassenteams informieren. Es könnten z.B. Situationen von Präsenz- oder Wechselunterricht eintreten.

Falls sich die Situation nicht ändert, läuft die verlässliche Notbetreuung nach den bekannten Vorgaben sowie der Distanzunterricht an unserer Schule im bekannten Umfang ab dem 17.02.21 weiter.

Die beweglichen Ferientage (15./16.02.21) werden entsprechend der Bekanntgabe im Infoflyer sowie auf der Homepage nicht verlegt, da wir eine Verschiebung in den Frühsommer unter Berücksichtigung der derzeitigen Pandemielage nicht für sinnvoll erachten. An diesen Tagen ist schulfrei und auch keine Notbetreuung nach jetzigem Stand geplant.

Für Nachfragen stehen wir zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

gez. R. Nitschke