Einfache Sprache Normale Sprache
 

Fragen & Antworten

Wann gibt es Hitzefrei?

Bei hohen sommerlichen Temperaturen (über 27° Außentemperatur) haben die Eltern folgende Entscheidungsmöglichkeit:

  1. Sie entscheiden, dass ihr Kind die Schule an diesem Tag wegen der zu erwartenden Hitze nicht besucht. (telefonische Benachrichtigung erforderlich)
  2. Sie entscheiden, dass Sie ihr Kind zu einem mit den Klassenlehrkräften vereinbarten Termin von der Schule abholen. (rechtzeitige Benachrichtigung ist wichtig, um z.B. das Mittagessen abzubestellen oder einen Unterrichtsgang nicht in die Abholzeit zu legen)
  3. Sie entscheiden, dass ihr Kind in der Schule bleibt. Die Unterrichtsinhalte passen sich wegen der hohen Außen- und Innentemperaturen dem Wetter an. Dieser Unterricht kann auch durch andere Lehrerinnen und Lehrer der Schule stattfinden.

 

Was ist zu tun, wenn mein Kind krank ist?

Sollte Ihr Kind erkrankt sein, rufen Sie bitte das Busunternehmen und das Schulsekretariat vor Beginn des Unterrichts an. Sollte Ihr Kind längerfristig erkranken, benötigen wir ein ärztliches Attest. Bitte teilen Sie längere Abwesenheiten im Sekretariat mit, damit ihr Kind vom Mittagessen abgemeldet werden kann.

 

Um Ansteckungen in der Schule möglichst gering zu halten, bitten wir Sie Ihr Kind nicht zur Schule zu schicken, bis es einen Tag symptomfrei ist.

 

Sport und Schwimmen

Soll Ihr Kind kurzfristig vom Sport - und Schwimmunterricht aus gesundheitlichen Gründen befreit werden, bitten wir um eine kurze Mitteilung. Langfristige Befreiungen kann nur ein Arzt attestieren.

Wie und in welchen Fällen ist eine Freistellung vom Unterricht möglich?

Freistellungen sollten immer eine Ausnahme sein, ist jedoch eine Kur oder eine wichtige Familienfeier geplant, ist eine Freistellung möglich. Eine Freistellung sollte drei bis vier Wochen vorher bei der Schule beantragt werden. Bei Freistellung für mehrere Tage ist dies schriftlich zu beantragen. Grundsätzlich ist eine Freistellung immer eine Ausnahme und sollte nur in dringenden Einzelfällen beantragt werden.

Was muss mein Kind an Verpflegung mitbringen?

In der Schule gibt es an jedem Schultag außer Freitag Mittagessen. Vegetarisches Essen oder Speisen ohne Schweinefleisch können bestellt werden. Die Organisation erfolgt über den Schulträger Kreis Wesel. In den Sommerferien bekommen Sie dazu Post und müssen sich anmelden. Wenn Sie BuT-Unterstützung bekommen, ist das Essen kostenlos.

 

Bitte geben Sie ihrem Kind ein ausgewogenes und gesundes Frühstück in einer Mehrwegverpackung mit (Butterbrot, Obst etc. in einer Brotdose; keine Süßigkeiten als alleiniges Frühstück).

Welches Material braucht mein Kind?

Sie müssen keine Schulbücher besorgen. Am Anfang von jedem Schuljahr sammeln wir 16 € LFG-Geld von Ihnen ein und kaufen davon Lehrmittel für Ihr Kind. Ihr Kind benötigt eine Schultasche, Sport- und Schwimmzeug—alle weiteren Infos bekommen Sie von den Klassenlehrer/innen.

 

Die Klassen sammeln auch Materialgeld für z.B. Verbrauchsmaterial ein.

Wie kann ich Kontakt zur Schule aufnehmen?

Frau Peitz (Sekretärin) - erreichbar: Montag - Freitag: 8.00 - 13.30 Uhr

 

Herr Schlütter (Schulleiter) und Herr Nitschke (stellv. Schulleiter):

Termine für ein Gespräch (telefonisch/persönlich) können bei Bedarf gerne vereinbart werden. Kurze Anliegen lassen sich meist auch ohne Termin direkt klären.

Telefon: 02858 - 6841

Fax: 02858 - 836636

E-Mail:

Online:

 

Leider hören Sie, wenn wir telefonieren ein Freizeichen. Wir ignorieren Sie also nicht. Falls Sie uns nicht erreichen, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.

Wie ist der Tagesablauf meines Kindes?

8.30 -  8.45 Uhr Ankommen der Schülerinnen und Schüler
8.45 - 10.15 Uhr 1. Unterrichtsblock
10.15 - 10.45 Uhr Frühstück
10.45 - 11.00 Uhr Pause
11.00 - 12.30 Uhr 2. Unterrichtsblock
12.30 - 13.15 Uhr Mittagessen
13.15 - 13.30 Uhr Pause
13.30 - 14.00 Uhr Gestaltete Freizeit
14.00 - 15.30 Uhr 3. Unterrichtsblock
15.30 - 15.45 Uhr Abfahrt der Schülerinnen und Schüler

 

Am Freitag endet der Unterricht um 12.30 Uhr.

Wie kann ich die Lehrer/innen meines Kindes erreichen?

Die Kolleginnen und Kollegen der Klassen erreichen Sie am besten während der Pausenzeiten oder nach Absprache. Informationen gibt gerne auch Frau Peitz weiter bzw. die Kolleginnen und Kollegen der Klassen rufen zurück. Bei Gesprächsbedarf bieten wir Ihnen gerne einen Termin an.

 

Wichtig zu beachten ist:

Wenn Sie per Email oder auf anderem Weg direkt mit den Klassenteams in Kontakt stehen, bedeutet dies nicht, dass Sie auch am Abend bzw. Wochenende eine Antwort oder Reaktion erhalten. Dringende Informationen geben Sie über das Sekretariat oder die E-Mailadresse: weiter.

Wie kann ich die Schulsozialarbeiterin erreichen?

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau van Laak ist ebenfalls zu den regulären Schulzeiten zu erreichen, gerne können auch Beratungstermine vereinbart werden. Neben pädagogischen Angeboten in den Klassen unterstützt Frau van Laak bei verschiedenen Angelegenheiten mit Behörden (BuT, FuD, Pflegegrad, Ausländeramt etc.) und steht generell zur Beratung und Unterstützung sowohl Eltern als auch Schülerinnen. Mehr Informationen zur Person und Arbeit von Frau van Laak finden Sie hier.

Wie kommt mein Kind zur Schule?

Alle Schülerinnen und Schüler der Waldschule sollten, wenn möglich, mit dem Schulbus zur Schule fahren. Der Busfahrplan mit den Abfahrts– und Ankunftszeiten und der Haltestelle für Ihr Kind wird Ihnen durch das Schulamt des Kreises Wesel oder den Busunternehmer am Ende der Sommerferien mitgeteilt. Sie müssen sich dort nicht melden, die Anmeldung passiert automatisch.

 

Der Transfer ist kostenfrei. Ihre Ansprechpartner bei unserem Schulträger Kreis Wesel sind Frau van Rennings (0281 207-2205) und Frau Tebrügge (02841 202-4205).

Welche Therapien werden in der Schule angeboten?

In der Schule werden aktuell folgende Therapien angeboten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrkräfte:

  • Sprachtherapie (auch mit Schwerpunkt Unterstützte Kommunikation)
  • Physiothereapie
  • Autismustherapie

An welchen Tagen hat mein Kind schulfrei?

  • 20.02.23 Rosenmontag - schulfrei
  • 03.04.-14.04.23 Osterferien
  • 01.05.23 Tag der Arbeit - schulfrei
  • 18.+ 19.05.23 Christi Himmelfahrt/beweglicher Ferientag - schulfrei
  • 29.+ 30.05.23 Pfingstferien
  • 08.+ 09.06.23 Fronleichnam/beweglicher Ferientag - schulfrei
  • 21.08.23 letzter Schultag - Unterrichtsschluss 10:30 Uhr
  • 22.06.-04.08.23 Sommerferien

Wie läuft der erste Schultag ab?

Wenn Ihr Kind schulpflichtig wird, werden Sie vom Schulamt gebeten, Ihr Kind an einer Schule anzumelden. Dies ist in aller Regel die zuständige Grundschule, dort findet dann auch die Schuleingangsdiagnostik statt. Direkt an der Waldschule kann Ihr Kind nur angemeldet werden, wenn schon recht sicher ist, dass ein Förderbedarf im Bereich der Geistigen Entwicklung vorliegt.

 

Mehr Informationen zum Ablauf der Einschulung finden Sie hier.

Kann eine Medikamentengabe in der Schule durch Lehrer/innen erfolgen?

Bei notwendiger Medikamentengabe in der Schule benötigen wir immer eine ärztliche Verordnung mit Angabe von Name, Dosierung und Zeitpunkt der Medikamentengabe. Die Medikamente müssen in der Originalverpackung abgegeben werden (keine Medikamentenbox!). Komplexere medizinische Unterstützung erhalten unsere Schülerinnen und Schüler durch medizinische geschulte Einzelbegleitungen, die durch die Krankenkassen finanziert werden. Bei Bedarf, sprechen Sie uns gerne an.

Wie kann ich als Eltern in der Schule mitwirken?

Im Rahmen des ersten Klassenpflegschaftsabends besteht die Möglichkeit sich als Klassenpflegschaftsvorsitzende/r aufstellen zu lassen. Als Klassenpflegschaftsvorsit­zende Person können sie sich in der Schulpflegschaft noch zur Schulpflegschaftsvor­sitzenden Person wählen lassen und haben somit im Rahmen von Schulkonferenzen die Möglichkeit sich einzubringen. Auch ohne ein offizielles Amt freuen wir uns sehr über aktive Eltern, die sich in der Schule einbringen wollen (z.B. Backen für Basare, Helfen bei Schulfesten, etc.). Sprechen Sie uns gerne an.